hunderte stinkefinger gegen ‘pro deutschland’

heute haben am brandenburger tor (aufgerundet!) zehn menschen von ‘pro deutschland’ demonstriert und trafen auf (ich schätze) 250 gegendemonstrant_innen, die sich den rassistischen & nationalistischen parolen trommelnd, schreiend und pfeifend entgegenstellten.

zehn ‘pro deutschland’ menschen (und ne menge polizei)

die kundgebung von ‘pro deutschland’ war als provokation gegen die flüchtlingsaktivist_innen gedacht, die sich seit dem 24. oktober vor dem brandenburger tor im hungerstreik befinden (der nach gesprächen mit regierungsvertreter_innen vorläufig beendet ist).

“kein mensch ist illegal” steht auf dem ballon

dieses camp ist seit tag eins unter ständiger beobachtung der polizei, die mehrmals massiv und gewaltvoll einschritt und den flüchtlingsaktivist_innen bei krasser kälte schlafsäcke und matten wegnahm. nach protest, medienpräsenz, dutzenden anzeigen und dem besagten gespräch mit politiker_innen darf nun am brandenburger tor wenigstens ein bus stehen, in dem es zwölf schlafplätze gibt.

die dauer-kundgebung geht also weiter, dazugekommen ist eine tolle ausstellung, die ich euch allen ans herz lege. falls ihr könnt, geht mit tee, heißer suppe und etwas zeit vorbei (es werden immer leute für nachtschichten gesucht)

ausstellung über die flüchtlingsproteste beginnend mit dem marsch von würzburg nach berlin, die demos, den hungerstreik und das camp am brandenburger tor

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>